Stadtspital Triemli: Wo drückt der Schuh?

Von: Mattia Mandaglio / Tom Lehmann

Personalumfrage des VPOD und SBK

Liebe Mitglieder, liebe Pflegende

Am 28. Februar haben wir, zusammen mit dem SBK ZH/GL/SH, eine breite Personalumfrage im Stadtspital Triemli gestartet. Die Umfrage in Form eines Fragebogens (auf Papier und online) wurde mit einer Gruppe von Pflegenden erarbeitet und organisiert. Der Fragebogen ist absolut anonym - man muss keine Bedenken betreffend des Datenschutzes haben.

Der VPOD und der SBK wollen sich möglichst wirksam für die Anliegen der Triemli-Mitarbeitenden einsetzen. Wir haben etliche Hinweise auf Problematiken resp. Schwierigkeiten erhalten, mit denen das Personal zu kämpfen hat. Wir möchten mit dieser Umfrage möglichst viele Rückmeldungen von Mitarbeitenden erhalten, um besser abschätzen zu können, wie breit die Betroffenheit ist und vor allem um konkret, gezielt und erfolgreich Verbesserungen erzielen zu können.

Wir werden nach der Umfrage mit dem Pflegepersonal die nächsten Schritte basisdemokratisch planen, um die Problemfelder möglichst effektiv zu beseitigen.

Die Resonanz der Pflegenden auf den Fragebogen ist bis jetzt äusserst positiv und wir rechnen mit einer hohen Rücklaufquote. Diese Tatsache bestätigt die Dringlichkeit und Ernsthaftigkeit der Situation.

Wer Fragen zum Fragebogen oder zu diesem Projekt hat, kann uns auch gerne persönlich kontaktieren.

Nur wer mitmacht, kann etwas bewegen!

  • VPOD Zürich, Mattia Mandaglio, 044 295 30 14
  • SBK ZH/GL/SH, Tom Lehmann, 043 355 30 40
Diese News als PDF