Umkleiden ist Arbeitszeit

Wenn man sich für die Arbeit umkleiden muss, ist das Teil der Arbeit und damit Arbeitszeit. Das ist völlig klar und rechtlich eindeutig. Der VPOD fordert dieses Recht für die Spitalangestellten ein - wenn nötig vor Gericht.

  • Mach mit beim USZ-Umkleiderennen 2!

    Wer schafft es in 7.5 Minuten vom Haupteingang in die Garderobe, sich umzuziehen und bis auf die Station/Abteilung?

    weiter

  • Mach mit beim täglichen Umkleide-Monitor

    Reichen 15 Minuten täglich fürs Umkleiden und die Wegzeiten - also 7.5 Minuten vom Eingang in die Garderobe, umziehen und auf die Station und nochmals 7.5 Minuten nach dem Dienst das ganze umgekehrt? Reicht die Zeit für alle anderen Aufgaben auch noch? Oder wie viel undokumentierte Arbeitszeit fällt jeden Tag an? Der VPOD hat einen Umkleide-Monitor eingerichtet, auf dem du jeden Tag in ein paar Sekunden deine Daten erfassen kannst. Mit der Einführung von Audigard wird das noch wichtiger, damit wir nicht Tag für Tag uns unsere Arbeitszeit betrogen werden.

    weiter

  • Chronologie

    Seit dem ersten Artikel zum Thema "Umkleiden ist Arbeitszeit!" ist viel geschehen. Hier ein chronologischer Überblick über die Ereignisse mit Links zu den jeweiligen Beiträgen.

    weiter

  • Meine Rechte einfordern

    Der VPOD klagt für seine Mitglieder das Recht ein, Umkleidezeit als Arbeitszeit angerechnet zu bekommen.

    weiter