Zugang zu Wasser sichern

Veranstaltung zum UNO-Weltwassertag am 22. März 2019 in Zürich Resolution der Teilnehmenden

Der Kampf um den Zugang zu Wasser bringt viele Konflikte. Und dieser Kampf wird durch die Knappheit von Trinkwasser noch intensiver werden. Der Journalist Andreas Zumach hat in seiner Rede aufgezeigt, wieso der Kampf ums Wasser auch uns in der Schweiz betrifft.
Obwohl die UNO seit 2010 das Recht auf Zugang zu Wasser als Menschenrecht definiert hat, liegt die Umsetzung dieses Rechts in weiter Ferne. Hinzu kommt, dass der fortschreitende Klimawandel den Zugang zu Wasser in vielen Regionen erschwert.
Die Teilnehmenden der Zürcher Veranstaltung «Zugang zu Wasser – drohende Konflikte heute und morgen» sind sich einig:

  • Wasser ist ein Menschenrecht, das auf allen Ebenen und mit aller Entschlossenheit geschützt und verteidigt werden muss. Wasser ist ein öffentliches Gut, das nicht in die Hände privater Konzerne gehört. Zudem nehmen wir mit unserem Lebensstil Einfluss auf den Zugang zu Wasser für Menschen in anderen Regionen der Welt.
  • Wir haben in der Schweiz Wasser mit hoher Qualität. Wir verfügen über grosse Erfahrung, den öffentlichen Zugang zu Wasser sicherzustellen. Dieses Wissen soll die Schweiz nutzen, um den öffentlichen Zugang zu Wasser weltweit zu unterstützen.
  • Die Schweiz soll sich weltweit dafür einsetzen, dass das Recht auf Wasser für alle gesichert werden kann. Konzerne, die in der Schweiz ihren Standort haben, sollen dieses Recht auf Wasser weltweit respektieren und sie sollen ihre Verantwortung wahrnehmen.

Die Veranstaltung in Zürich ist der Auftakt zu einer weiterführenden Kampagne. Am 10. April findet in Zürich ein Arbeitstreffen statt. Das Ziel: Gemeinden, Institutionen und Organisationen im Kanton Zürich zu motivieren, sich dem internationalen Netzwerk «Blue Community» anzuschliessen. Die Teilnehmenden der Veranstaltung rufen alle auf, sich daran zu beteiligen und wollen sich selber dafür engagieren.

Information zum Arbeitstreffen vom 10. April hier

Trägerschaft: HEKS, VPOD, Blue Community Schweiz, Grüne Kanton Zürich, SP Kanton Zürich, Evang.-ref. Landeskirche Kanton Zürich, Katholische Kirche Kanton Zürich, Offene Kirche St. Jakob
Unterstützt von: Oeku Kirche und Umwelt, VPOD Gruppe Wasserversorgung Zürich, Evang.-ref. Kirchgemeinde Zürich-Witikon, Fachfrauen Umwelt

Kontakt: VPOD, Roland Brunner, 076 338 72 87, Enable JavaScript to view protected content.