Pensionierten-Gruppe VPOD Lehrberufe

Pensioniert – engagiert – interessiert. Als VPOD-Lehrpersonen, die nach Erreichen des Pensionsalters weiterhin am politischen und gesellschaftlichen Geschehen und an den Entwicklungen im Schulwesen interessiert sind, engagieren wir uns in der Pensionierten-Gruppe VPOD Lehrberufe. Dabei sind wir solidarisch mit unsere aktiven KollegInnen.

Nach einem Vorbereitungstreffen im September 2016 ist unsere Gruppe am 1. Dezember 2016 gegründet worden. Ziele und Interessen der Gruppe sind breit gestreut, der Vorstand ist offen für weitere Ideen. Vorgesehen sind Diskussionen mit Fachleuten, gesellschaftspolitische Veranstaltungen, Literatur-Anlässe, Diskussionen zu Freiwilligenarbeit und zu staatlichen Kürzungsmassnahmen, Exkursionen, Ausstellungsbesuche und die Vernetzung mit andern VPOD-Pensionierten-Gruppen. Als aktive RentnerInnen wollen wir uns einbringen und einmischen.

Kommende Veranstaltungen


Protokoll der Jahresversammlung vom 18.1.2021

1. Verabschiedung des Protokolls

Das Protokoll der Jahresversammlung vom 5.12.2019 ist von Roger Odermatt und Vreni Hollenweger durchgesehen und zur Annahme empfohlen worden. Vielen Dank an Catherine für die Abfassung des Protokolls, das in der vorliegenden Form verabschiedet wird.

2. Mitteilungen

An der ausserordentlichen GV der Lehrersektion vom September 2020 ist Roger Odermatt als Vertreter der Pensionierten in den Vorstand der Lehrersektion gewählt worden. Ausserdem ist unser Antrag an die Sektion zur Finanzierung unserer Aktivitäten mit einem Jahres-Maximalbetrag bis Fr. 2600 bewilligt worden (bis Ende 2022).

3. Jahresbericht 2020

Die geplante Vorführung des Films "Die verlorene Spur" von Matthias Knauer musste verschoben werden und wird voraussichtlich diesen Herbst nachgeholt. Ebenfalls ausgefallen sind die Mitliederversammlungen von Franziska Schutzbach zur "Rhetorik der Rechten" und "Schweizer im KZ".
Im September hat Christoph E. Dejung sein Buch "Emil Oprecht – Verleger der Exilautoren" im Gespräch mit unsern Mitgliedern Edith Züllig und Catherine Aubert vorgestellt.

4. Ausblick auf 2021

Von uns organisiert werden die Mitgliederversammlungen zum Thema "Schweizer im KZ" (am 7. April) und "Die Rhetorik der Rechten" mit Franziska Schutzbach (am 1. September).

Weitere Themen der Mitgliederversammlungen sind: Am 3.März "Biodiversität in der Stadt Zürich". Am 2. Juni geht es um "AHV und gute Leistungen aus BVG, 13. AHV-Rente als Zukunftsprojekt".

Für unsere Mitglieder wird ein geführter Besuch der Ausstellung "50 Jahre Frauenstimmrecht in der Schweiz" im Nationalmuseum(=Landesmuseum) durchgeführt.
Die Vorführung des Films "Die verlorene Spur" von Matthias Knauer soll diesen Herbst stattfinden.

Wanderungen: Bea die Concilio plant zwei Wanderungen:
- 28. Juni: Lenk – Iffigenalp – Iffighorn und
- 7. Oktober: Lugano – Monte Bré – Monte Bolgia
Wanderzeit jeweils ca. 5 Stunden, Schwierigkeitsgrad T2. Ausschreibung mit Anmelde-Talon wird verschickt.

Am 25.März findet ein Treffen aller Vorstände der Pensioniertengruppen statt: Themen sind die Zusammenarbeit der verschiedenen Gruppen, Struktur der Mitgliederversammlungen, eventuelle Neugestaltung.

5. Stand der Kampagne „Bildung für alle - jetzt!“

Die im Herbst verschobene Kundgebung "Geflüchtete haben das Wort" wird am 22. Mai oder 18. Sept. geplant. Es sind von der Volkartstiftung und von der Mercatorstiftung und von der Stadt Zürich beträchtliche Unterstützungsgelder zugesagt worden. Geplant ist eine nationale Kampagne. Ein Forderungskatalog als Grundlage für alle Veranstaltungen ist an einer Tagung erarbeitet worden und im vpod Bildungspolitik veröffentlicht. Auf der Web-Seite „Bildung - jetzt!“ kann die Petition unterstützt werden und lassen sich Unterschriftenbögen bestellen, Ziel sind 25 000 Unterschriften.

Geplant sind Veranstaltungen in Bern, Basel, Genf, Schaffhausen, Zürich und Winterthur mit Referaten und Podiumsdiskussionen, Anfragen in Parlamenten, Eingaben in National- und Ständerat. Ziel ist eine Verbesserung der Bildungsangebote für Geflüchtete und der Integration.

6. Wahl des Vorstandes

Alle bisherigen Vorstandsmitglieder (Catherine Aubert, Esther Farrag, Annemarie Hösli, Urs Loppacher und Peter Seiler) stellen sich zur Verfügung und werden wiedergewählt.

7. Varia

Die Vorstandssitzung vom 2.2. findet via ZOOM statt. Catherine verschickt die Traktandenliste und organisiert das Meeting via ZOOM. Beginn 14 Uhr 00.

Für das Protokoll: Peter Seiler, 2. Februar 2021

Liste der Anwesenden: Catherine Aubert, Esther Farrag, Annemarie Hösli, Urs Loppacher, Peter Seiler, Regine Stauffer, Edith Züllig, Jürg Schaufelberger, Bea di Concilio, Roger Odermatt, Vreni Hollenweger

  • Vorstand

    An der Gründungsversammlung wurde festgelegt, dass der Vorstand sich selber konstituiert. Auf eine Kasse wird verzichtet, ebenso auf einen Mitglieder-Beitrag. Als Ansprechperson gilt jeweils die für die Jahreshälfte Verantwortliche:

    weiter