Das ewz soll öffentlich bleiben – unter Steuerung und Kontrolle des Parlaments

Von: Duri Beer

Der Stadtrat will sich und ewz in Fragen der Energieversorgung mehr Kompetenzen und Autonomie geben und das Unternehmen als ¨Öffentlich-rechtliche Anstalt“ für die Zukunft rüsten. Mehr Geheimhaltung und schnellere Entscheide durch Verwaltungsrat und Geschäftsleitung sollen gleiche lange Spiesse auf dem Strommarkt schaffen. Die demokratische Steuerung und Kontrolle durch das Parlament soll erschwert werden. Der VPOD hat andere Rezepte zur Sicherung des öffentlichen Interesses nach einer funktionierenden, nachhaltigen Grundversorgung und guten Anstellungsbedingungen.

Diese News als PDF