Stellungnahme des VPOD Zürich zum Entwurf des Gesetzes über die Psychiatrische Universitätsklinik Zürich (Neuerlass)

Der VPOD Zürich ist Teil des Schweizerischen Verbandes des Personals öffentlicher Dienste. Der VPOD Zürich vertritt die Interessen unserer rund 6‘400 Mitglieder im Kanton Zürich. Dazu gehören auch die Angestellten im Gesundheitswesen, insbesondere das Personal der Psychiatrischen Universitätsklinik (PUK) und des Kinder- und Jugendpsychiatrischen Dienstes (KJPD). Ausgehend von ihren Interessen haben wir eine Stellungnahme zu den genannten Eck­werten sowie den einzelnen Paragraphen der Gesetzesvorlage erarbeitet.

Einleitend halten wir fest, dass der VPOD Zürich eine Auslagerung der PUK in eine selbständige öffent­lich-rechtliche Anstalt ablehnt. Diese Ablehnung begründen wir in unserer Stellungnahme mit grundsätzlichen Überlegungen wie auch mit Blick auf die Folgen für das Personal, für die Patient/innen, für die Steuerzahlenden und für die ganze Bevölkerung. Trotz dieser grundsätzlichen Ablehnung ist es dem VPOD ein Anliegen, seine Korrekturvorschläge an der Gesetzesvorlage einzubringen.

Diese News als PDF