14. Juni 2020: Wie bewegen wir politisch während einer Pandemie?

Von: Anna-Lea Imbach

Viele Personen, die sich für Gleichstellungsanliegen einsetzen und dies auch ein Jahr nach dem historischen Frauen*streik von 2019 auch dieses Jahr am 14. Juni wieder tun wollten, standen vor einem Dilemma.

Gerade für Frauen*, die den grössten Teil der bezahlten und unbezahlten Care-Arbeit verrichten, ist es ein grosses Anliegen, die Schwächsten unserer Gesellschaft zu schützen. Nichts liegt ihnen ferner, als leichtsinnig gefährdete Personen einem Risiko auszusetzen. Die VPOD-Frauen waren darum bestrebt, Aktionen zu unterstützen und durchzuführen, bei denen die Hygiene- und Abstandsregeln des BAG eingehalten werden.
Wir trafen uns auf dem Anny-Klawa Platz zu einem Brunch, zeigten uns solidarisch mit dem Zürcher Streikkollektiv, das am Nachmittag die Streikroute im Kreis 4 bespielte und unterstützten die Kolleg*innen bei ihrer Aktion vor zwei städtischen Pflegezentren, um auf die Missstände hinzuweisen, die das Pflegepersonal während der Corona-Pandemie stark belasteten.

Diese News als PDF

Galerie: 14. Juni 2020