Die andere 1.August-Rede: Ein Stossgebet aus dem Gesundheitswesen

Liebe gesunde Schweiz

Wir Angestellte im Gesundheitswesen sind wirklich sehr froh, dass wir Euch so gut durch die erste Corona-Welle gebracht haben.

Anfangs wussten wir alle nicht, was auf uns zukommen sollte. Mit grossem Respekt und zum Teil auch mit Angst vor der Begnung mit dem Virus haben wir uns auf das Schlimmste vorbereitet. Wir haben Stationen leer geräumt, Operationssäle geschlossen, Zimmer umfunktioniert, täglich neue Änderungen umgesetzt, 12-Stunden-Schichten geleistet, auf uns unbekannten Stationen und mit bisher unbekannten Leuten Dienst geleistet, uns jeden Tag wieder aufs Neue auf ungewisse Situationen eingelassen.

Der Applaus von den Balkonen hat uns zwar gefreut, aber eine Verbesserung unserer sehr schwierigen Arbeitssituation und der schlechten Anstellungsbedingungen hat er leider nicht gebracht.
Für die meisten von uns gilt das Umkleiden weiterhin nicht als Arbeitszeit. Wir werden mit Sparmassnahmen konfrontiert, die Qualität soll steigen, die Zahl der qualifizierten Angestellten wird dagegen reduziert. Bedroht durch Privatisierungsabsichten und Umstrukturierungen beziehen wir den gleichen Lohn wie vor der Krise obwohl wir systemrelevant waren und sind. Viele von uns sind am Anschlag. Viele überlegen sich, dem Gesundheitswesen den Rücken zu kehren. Das Wort vom #Pflexit macht die Runde bei uns.

Liebe gesunde Schweiz.

Wären Wertschätzung und finanzielle Anerkennung nicht allerspätestens jetzt angezeigt? Wäre es nicht dringend, die Anstellungs- und Arbeitsbedingungen so zu verbessern, dass weiterhin genügend Leute im Gesundheitswesen arbeiten, jetzt wo die zweite Welle kommt. Wäre es nicht an der ganzen Schweiz, sich für ihr Gesundheitswesen stark zu machen – damit wir auch in Zukunft den Nationalfeiertag gemeinsam und gesund begehen können? Die Angestellten im Gesundheitswesen würden gerne mitfeiern. Bisher haben sie kaum Grund dazu.
Wir wünschen euch allen einen besinnlichen und gesunden 1. August.

Zwei Pflegefachfrauen im VPOD

Diese News als PDF