Neun KandidatInnen für eine zeitgemässe, nachhaltige und gerechte BVK

Von: Fabio Höhener

Die Vereinigten Personalverbände und die Gewerkschaft VPOD unterstützen gemeinsam acht bisherige KandidatInnen und einen neuen Kandidaten bei den Stiftungsratswahlen der Pensionskasse BVK im Mai. Damit wollen die Verbände die erfolgreiche Zusammenarbeit zu Gunsten der rund 130’000 Versicherten weiterführen.

Die Vereinigten Personalverbände und die Gewerkschaft VPOD unterstützen gemeinsam acht bisherige KandidatInnen und einen neuen Kandidaten bei den Stiftungsratswahlen der Pensionskasse BVK im Mai. Damit wollen die Verbände die erfolgreiche Zusammenarbeit zu Gunsten der rund 130’000 Versicherten weiterführen.

Der VPOD und die VPV vertreten die Angestellten im gesamten Versicherungsbereich der BVK und freuen sich mit einer gemeinsamen Wahlliste neun erfahrene und engagierte KandidatInnen empfehlen zu dürfen. Es stellen sich acht der neun amtierenden StiftungsrätInnen wieder zur Wahl. Markus Fuchs (Wahlkreis 2) wird auf Grund seiner Pensionierung nicht erneut kandidieren. Die Verbände bedanken sich herzlich für sein grosses Engagement im Stiftungsrat in den vergangenen acht Jahren.

Dass sich die Verbände auf eine gemeinsame Liste einigen konnten, liegt an der erfolgreichen Zusammenarbeit in der letzten Legislatur. Die Renten konnten gesichert und sogar Leistungsverbesserungen erzielt werden: So kann bei der BVK zwischen einem höheren Umwandlungssatz oder Witwer- bzw. Witwenrenten gewählt werden. Zusätzlich wurde die Pensionierung in drei Teilschritten, ein Bleiberecht für ältere Versicherte und die Versicherung von Teilzeit-Zweiteinkommen ermöglicht. Ausserdem werden im nächsten Jahr nur die notwendigen Anpassungen von Umwandlungssatz und technischem Zins umgesetzt, ohne weitreichende, vorauseilende Verschlechterungen der Renten.

Die Lage der Pensionskassen bleibt aber schwierig. Die Zinsen sind historisch tief und die Märkte unvorhersehbar. Diese stürmischen Zeiten stellen für jeden Stiftungsrat eine Herausforderung dar. Aus Sicht des VPV und der Gewerkschaft VPOD braucht es daher auch in der kommenden Legislatur auf Seiten der Arbeitnehmenden eine starke Vertretung im Stiftungsrat. In der von allen neun VPOD/VPV-KandidatInnen erarbeiteten Wahlplattform, bekennen sie sich zu einer zeitgemässen, gerechten und nachhaltige Pensionskasse BVK.

Detaillierte Informationen zu allen KandidatInnen und zur Wahlplattform finden Sie hier: www.bvk-wahlen-2021.ch

Diese News als PDF